SAS Villa 7

Bauvorhaben

Umbau und Sanierung Hauptgebäude (ehem. Paulusheim)

Bauherr

SAS Institute GmbH

Ausführungszeitraum

2009 – 2011

Flächen, Volumina

k.A.

Baukosten

k.A.

Projektbeschreibung

Hauptgebäude: allgemeine Umbaumaßnahmen

Ziel der Planung war die Umnutzung des historischen Gebäudes in ein modernes Konferenz- und Bürogebäude mit der dazugehörigen neuesten technischen Ausstattung. Dabei sollten die historischen Bauteile und Räume erhalten und Instand gesetzt sowie mit neuen modernen Elementen ergänzt werden. Andererseits mußte die Erschließung des Gebäudes mit einem Aufzug und einem neuen Treppenhaus neu organisiert werden. Mit der Sanierung konnte auch die Energiebilanz durch die Dämmung der Dachflächen und Kellerwände sowie durch Umverglasung der historischen Fensterelemente erheblich verbessert werden. Es wurde eine neue Pelletts-Heizung eingebaut, ein innovatives Kühl-Heiz-System installiert sowie die Elektroinstallation im gesamten Gebäude erneuert. EDV-Verkabelung und Medientechnik ergänzen den angestrebten hohen Standard. Mit ausgewählten Leuchten wurde die Raumwirkung des gesamten Gebäudes innen und außen inszeniert.

Innenbereich: Personenaufzug, Treppenanlage

Größte Eingriffe in den Bestand waren der Einbau eines Personenaufzugs zur Umsetzung der Barrierefreiheit und einer neuen Stahltreppe durch alle Geschosse. Um in die nahezu original erhaltenen großen Räume im Erdgeschoß nicht einzugreifen, befinden sich Aufzug und Treppenhaus im später umgebauten nordöstlichen Gebäudebereich. Die neue Erschließung bedingte den Abbruch der im Bau verteilten Nebentreppen vom Untergeschoß bis in das Dachgeschoß. Die neue Stahltreppe ist mit einem Luftraum vor den historischen Außenwänden montiert und erhält mit dem Innengeländer in Rostoptik mit klar lackierten Stahlplatten eine besondere Betonung.